COVID-19

Hinweise für Teilnehmer beim 2. Leipziger Gewässerschutztag

Der 2. Leipziger Gewässerschutztag wird nach aktuellem Stand am 22. Juni 2021 stattfinden.

Nach derzeitigem Stand ist die Anmeldung von 150 Personen möglich. Wir behalten uns jedoch vor, bei Änderungen der Covid-19-Verordnung notwendige Anpassungen vorzunehmen, um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen. Um allen Partnern und Teilnehmern größtmögliche Planungssicherheit zu bieten, werden wir Sie bei gravierenden Änderungen direkt benachrichtigen und die entsprechenden Informationen zusätzlich auf unserer Homepage aktualisieren. 

Wir nehmen die Entwicklung rund um Covid-19 sehr ernst und beobachten kontinuierlich, was anerkannte Einrichtungen, wie beispielsweise das Bundesministerium für Gesundheit oder das Robert Koch-Institut, empfehlen. Wir befolgen deren Ratschläge und ergreifen die empfohlenen Maßnahmen. Mit dem örtlichen Gesundheitsamt stehen wir in direktem Kontakt und lassen hier unser Hygienekonzept prüfen und genehmigen. 

Wird eine Anmeldung durch einen Teilnehmer im Zusammenhang mit Coid-19 storniert (Nachweis erforderlich), entstehen keine Stornokosten. Sofern aus einer aktuellen Entwicklung in Bezug auf Covid-19 die Veranstaltung zum geplanten Termin nicht stattfinden kann, erfolgt eine vollständige Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Sollte u.U. eine Reduzierung der Personenzahl notwendig werden und wir einige der bereits erteilten Teilnahmebestätigungen wieder zurücknehmen müssen, wird hier der Zeitpunkt der Anmeldung das Auswahlkriterium sein. Eine vollständige Rückerstattung der Teilnahmegebühr wird in diesem Fall ebenfalls erfolgen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung und würden uns sehr freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen – auch wenn wir derzeit von einer Begrüßung mit Handschlag absehen. 

Bleiben Sie gesund! 

Ihr Orga-Team des Leipziger Gewässerschutztages

unter Beteiligung von:

veranstalter DIBT LAWA