1. Leipziger Gewässerschutztag

Mittwoch, den 20. März 2019

1. Leipziger Gewässerschutztag

Mittwoch, den 20. März 2019

Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) regelt im Abschnitt 3 materielle Anforderungen an den anlagenbezogenen Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (§ 62) und die hierzu erforderliche behördliche Vorkontrolle (§ 63). Anlagen und Anlagenteile zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen müssen nach diesen wasserrechtlichen Vorschriften so geplant und errichtet werden, dass wassergefährdende Stoffe nicht austreten können.

Die Grundsatzanforderungen für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen werden bundesweit durch die "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen” (AwSV) geregelt, die im August 2017 in Kraft getreten ist. Diese Verordnung regelt u.a. die technischen Anforderungen, die Anlagen erfüllen müssen, auf denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wird – vom privaten Heizölbehälter über Rückhalteeinrichtungen, Raffinerien, Trafostationen, Galvanikanlagen bis zu Biogasanlagen sowie die Pflichten der Betreiber dieser Anlagen. Über die WasBauPVO werden die bauordnungsrechtlichen Vorschriften an Bauprodukte, Bausätze oder Bauarten mit den wasserrechtlichen Vorschriften verknüpft. Diese Verordnung enthält Vorgaben zur Feststellung der wasserrechtlichen Eignung von Bauprodukten und Bauarten durch Nachweise nach den Landesbauordnungen, d.h. die erforderlichen Verwendbarkeits- und Anwendbarkeitsnachweise.

Diese relativ komplexen Sachverhalte geben immer wieder Anlass zu Fragen, die mit der neu ins Leben gerufenen Veranstaltung beantwortet werden sollen.

Auf dem Leipziger Gewässerschutztag werden Sie über die aktuellen wasser- und baurechtlichen Vorschriften und die sich daraus für die Verwendung und Anwendung von Bauprodukten, Bauarten und Bausätzen in Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ergebenden Pflichten für Hersteller, Planer, ausführende Betriebe und Betreiber informiert. Es werden die zugrunde zu legenden technischen Regelwerke vorgestellt und auf spezielle Lösungen hingewiesen. Schlussendlich wird über konkrete Anwendungsbeispiele berichtet, für die bereits Verwendbarkeits- und Anwendbarkeitsnachweise (abZ mit integrierter aBG) vorliegen.

Der 1. Leipziger Gewässerschutztag richtet sich an Hersteller, Planer, Fachbetriebe, Sachverständige, Betreiber, Vollzugsbehörden und Studierende, die in ihrer täglichen Praxis mit Fragen des konstruktiven Umweltschutzes in Berührung kommen.

Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Informationsveranstaltung teilzunehmen und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Dr.-Ing. Ute Hornig             Dr.-Ing. habil. Jörg Schmidt

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung

Die Leipziger Gewässerschutztage sind anerkannte Fortbildungsveranstaltungen.

 

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung

Die Leipziger Gewässerschutztage sind anerkannte Fortbildungsveranstaltungen.

 

Die Leipziger Gewässerschutztage sind durch die folgenden Kammern anerkannte Fortbildungsveranstaltungen:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Ingenieurkammer Thüringen
  • Baukammer Berlin

Die Leipziger Gewässerschutztage sowie die Abdichtungsseminare können als Weiterbildung bei weiteren Architekten- und Ingenieurkammern anerkannt werden. Wir aktualisieren diese Liste fortlaufend.

Hotel gesucht?

Wir haben für Sie Zimmer in nahegelegenen Hotels reserviert.

Jetzt buchen!

Hotel gesucht?

Wir haben für Sie Zimmer in nahegelegenen Hotels reserviert.

Jetzt buchen!

Die Zimmer werden nur für einen bestimmten Zeitraum freigehalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstalter

veranstalter DIBT MFPA